Andacht

Liebe Freunde und Geschwister,

Wer freut sich im Sommer nicht auch auf eine kleine Erfrischung? Ein Eis, eine saftige Wassermelone, ein gekühltes Wasser, einen Eiskaffee oder eine Coke können dem Körper während eines heißen Sommers die lang ersehnte Erfrischung bringen.

Auch Begegnungen mit Gott wirken erfrischend auf uns, unser Herz, unsere Situation, in der wir gerade feststecken oder auch auf unseren Geist. In Psalm 63,2 drückt David seinen Durst nach Gott folgendermaßen aus:

„Gott, mein Gott bist du, dich suche ich. Wie ein Durstiger, der nach dem Wasser lechzt, so verlangt meine Seele nach dir. Mit meinem ganzen Körper spüre ich, wie groß meine Sehnsucht nach dir ist in einem dürren, ausgetrockneten Land, wo es kein Wasser mehr gibt.“

Wow, David sehnt sich hier wirklich sehr nach Gott. Wenn du mal kurz ganz ehrlich in dich hinein gehst: Wann hattest du das letzte Mal eine solche Sehnsucht nach Gott?

David ist in der Wüste während er diesen Vers schreibt. Ich war selbst schon einmal in der Wüste und was man da definitiv braucht, ist Wasser. David erkennt jedoch nicht nur, was sein Körper benötigt, sondern geht tiefer. Er erkennt, was seine Seele braucht. Er erkennt, dass er nicht nur Wasser, sondern auch Gott in dieser Situation benötigt.

Wenn du dir denkst: „Ja genau, diesen Durst nach Gott habe ich auch!“, dann freue ich mich für dich. Wenn es dir jedoch so geht, dass du dich vielleicht schon gar nicht mehr daran erinnerst, wann es das letzte Mal so war, dann möchte ich dich ermutigen. Oft sehen wir gar nicht, was wir wirklich brauchen, da eine Vielzahl von Dingen in dieser Welt existiert, die uns sagen, dass wir ohne sie nicht auskommen. Davon sind viele Dinge grundsätzlich auch nicht schlecht. Wir benötigen sie vielleicht sogar. David ist in der Wüste z.B. auf Wasser angewiesen. Aber was benötigt deine Seele? Was ist die fehlende Zutat, die die richtige Würze bringt? Sie ist Gott.

Gott kann uns noch mehr geben als jeder und alles andere auf dieser Welt. Eine Begegnung mit ihm kann alles verändern. Er kann uns so richtig erfrischen wie ein kalter Eimer Wasser, der an einem heißen Sommertag über uns gegossen wird.

  • Er wird uns neue Kraft geben (Jesaja 40,31)
  • Er verwandelt unsere Tränen in einen Freudetanz (Psalm 30,12)
  • Er stärkt und erfrischt unsere Seele (Psalm 23,2)

Er sehnt sich nach dir und möchte dich erfrischen. Wenn wir lernen wieder darauf zu hören, was unsere Seele braucht, dann werden wir wieder feststellen wie sehr wir Gott brauchen.

Wie wäre es, wenn du dir heute mal in Erinnerung rufst, wo Gott dir das gegeben hat, was niemand und nichts dir hätte geben können. Suche die Begegnung mit Gott. Sie ist vielleicht der Schlüssel zu dem Problem, das du gerade hast oder die verzwickte Situation, in der du gerade steckst. Ich möchte dich ermutigen, dass du Gott darum bittest in deinem Herzen wieder diese tiefe Sehnsucht nach ihm zu entfachen. Lass dich von seiner Gegenwart erfrischen!

Liebe Grüße

Ann-Kathrin Petersen

 

Anmerkung der Redaktion: Ann-Kathrin hat einen eigenen Blog, der im Internet unter der Seite „www.wholehearted.de“ abrufbar ist. Darin geht es um alltägliche Erfahrungen und Erlebnisse und Gedanken, die sich um Gott und die Welt drehen. Schaut gerne mal vorbei und lasst euch inspirieren!